Nils Heckscher in Südafrika aufgestöbert

Nils Heckscher Gefunden im Südkurier

Nils Heckscher  Bild: SüdkurierNils Heckscher ist der Sohn des Urgesteins der deutschen Fernsehunterhaltung, nämlich von Dieter Thomas Heck - der demnach auch ein gebürtiger "Heckscher" ist, und er ging 1976 im Triberger Schwarzwald-Gymnasium, das damals noch dem Internat angegliedert war, zur Schule...

.... Nils Heckscher war zu jener Zeit eigentlich im Internat Maria-Tann zwischen Unterkirnach und Villingen untergebracht. Als dieses zumachte, kam er nach Triberg. Dort hatten die Schüler des Internats und des Gymnasiums zusammen Unterricht, weshalb die Schüler des Jahrgangs 1962/63 plötzlich eine "kleine Berühmtheit" in ihren Reihe sitzen hatten. "Am Anfang war das schon ein merkwürdiges Gefühl", erinnert sich Isolde Böhlefeld-Schwer heute noch daran. "Doch nach einem halben Jahr war das zur Normalität geworden." Die Tribergerin weiß auch noch, dass Nils Heckscher nicht gerade der bravste Schüler war.....

Ganzen Artikel lesen


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen