Herr Funk - Heimleiter 1950 - 1954

Kurt Funk, Oberstudiendirektor a.D. aus Büdingen - Internatsleiter 1950 - 1954

In der Zeit von Januar 1950 bis 15. April 1954 war ich als Lehrer und Heimleiter an der Schwarzwaldschule in Triberg beschaftigt. Die Schule war, wie im Briefkopf ausgedruckt, ein "staatlich anerkanntes privates neusprachliches Gymnasium mit Internat" mit den Klassen Sexta bis Oberprima. Eigentumer der Schule und des Jungeninternates war Hans Sproll, ein geburtiger Schweizer aus

dem Aargau, Gymnasiallehrer mit den Fachern Biologie und Mathematik, die er in der Regel auch in zwei Klassen unterrichtete. Seine Berufsbezeichnung und die ubliche Anrede waren "Direktor". Das Schulgebaude, Bergstrase 11, und das benachbarte grose Haus, "Stammhaus" war sein Name in der Schule und in der Stadt, Bergstrase 13, geöorten der Stadt Triberg. Das der Schule gegenuber liegende Haus Nr. 18 war Eigentum von Hans Sproll und wurde "Haus Sproll" genannt.  Im Haus Sproll wohnten die Internatsschuler der Klassen Sexta, Quinta und Quarta. Diese Jungen waren in Zwei-, Drei- und Vierbetttimmern auf drei Etagen untergebracht. Im Keller befanden sich die Wasch- und Duschraume, im Erdgeschos, es lag hochpaterre, befand...... 

Den kompletten Aufsatz von Herr Funk gibt hier als PDF zum herunterladen.

Außerdem:  Weite interessante Infos aus dieser Zeit   und   Miscellen von Herrn Funk

 

Bilder von Herrn Funk

 

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen